Sonntag, 8. Mai 2011

Riverking &Kescherboy

Wie so oft, wenn ich auf meinem Landsitz im Waldviertel weile, zog es mich wieder an die Thaya.
In Ermangelung derzeit vorhandener vernünftiger Alternativen sollte es wieder mal auf Rüsslerjagd gehen - als Geheimwaffen mit im Gepäck Monster Crab -Popups von Dynamite Baits, sowie eine Packung Solar Up and Down -Mix.
Am Wasser angekommen, fand ich, wie immer, meinen Bruder vor, der schon eine Stunde lang den Spot beackerte. Am Vortag hatte er wieder mal 12 Saugmäuler zum vorübergehenden Landgang überredet.
Wie er meinte war an diesem Tag allerdings absolute Flaute -kein Biss, kein Zupfer -nicht mal auf Mais und Maden. Eigentlich unverständlich, zumal der Spot gut unter Futter stand.

In stillem Vertrauen auf meine "Geheimwaffen" legte ich meine Fallen aus.
Danach legte sich lähmende Stille über das Wasser, nur unterbrochen von einigen hämischen Bemerkungen, die mein Bruder über mein mit Sicherheit überlegenes Köderarsenal los lies.
Nach ca. 1,5 Stunden meldet sich endlich einer meiner Bissanzeiger -der Fisch zieht ab, Anschlag und ........nichts! Es waren aber definitiv Karpfen am Platz, das war mal amtlich -zumal man sie auch immer wieder  rollen sah.
Irgendwie hatte ich den Eindruck dass ein reiner Boilieköder noch nicht zu 100% akzeptiert wird, andererseits die Fische scheinbar ein Problem haben den angebotenen Köder zu lokalisieren.
Lösung: Ein schnell wirkender Mix im fixierten 80g -Futterkorb mit einer Kombination aus Mais und einem halben Popup als Köder.
Gesagt -getan, dauerte es eigentlich nicht sehr lange, und ich durfte einen 74cm -Spiegler drillen - mein Bruder übernahm in Ermangelung von Aktivitäten an den eigenen Ruten den Kescherdienst.
Dann gings eigentlich flott dahin -der nächste Karpfen hatte auch 72 cm, während bei meinem Bruder nach wie vor gespenstische Stille an den Spitzen der Banksticks zu verzeichnen war. Nach dem dritten Karpfen
verlieh er sich selbst den Titel "Kescherboy" -sehr passend, wie ich meinte......*muahahahaha*
Insgesamt konnte ich in Summe 5 Rüssler verhaften - mit, für Thayaverhältnisse, sehr guter Durchschnittsgröße.









Zum versöhnlichen Ende konnte Thomas dann aber doch noch einen 44cm-Karpfen bezwingen - wenigstens den Total-Blank abgewendet.....Hilfe beim Keschern war allerdings nicht erforderlich.

Kommentare:

Mark hat gesagt…

Some nice looking Carp there Erich,lovely looking condition.
As always very nice to read your blog.

kind regards

Mark Erdwin

kcon93 hat gesagt…

Nice carp.